Tageblatt : Ein Kontinent im Bilderrausch – BILLY & HELLS

March 25th, 2009
Billy & Hells

Billy & Hells

Tageblatt, mittwoch, 25 März 2009, Kultur, Seite 17

Europäischer Monat der Fotografie 2009

von Emile Hengen

An manchen Orten dieses Landes hat er bereits vor einigen Wochen begonnen. Und dies, obwohl die offizielle Einweihung erst am kommenden Wochenende stattfindet. Dann nämlich feiert Luxemburg, wie auch zahlreich andere Hauptstädte Europas (Paris, Berlin, Bratislava, Rom, Wien), den Beginn des „Europäischen Monats der Fotografie 2009“.

Der „Europäische Monat der Fotografie“ ist das größte Fotografiefestival zur Förderung der europäischen Fotografie-Szene und fand 2004, dank des unermüdlichen Einsatzes der Pariser „Maison européenne de la photographie“, erstmals in Berlin, Paris und Wien statt. Kurze Zeit später gesellten sich weitere Städte hinzu, darunter auch das Großherzogtum Luxemburg.

Europäische Fotografie fördern

Rund 23 Institutionen – darunter Museen, Kulturinstitute, Galerien – beteiligen sich an der luxemburgischen Ausgabe des „Europäischen Monats der Fotografie“ und präsentieren ab dem 28. März über das gesamte Land verteilt mehr als 23 Ausstellungen und Veranstaltungen, die bezeugen, dass sich dieses Medium neben den klassischen Genres der bildenden Kunst vollständig etabliert hat.

Die Koordination in Luxemburg übernahm die im Jahr 1984 gegründete gemeinnützige Vereinigung „Café-Crème“, die unter der Leitung von Paul Defelice und Pierre Stiwer ein ungemein breit gefächertes Programm konzipiert und umgesetzt hat, welches das gesamte Spektrum der Fotografie umfasst: von den Anfängen bis zur Gegenwart, von klassischen Schwarz-Weiß-Aufnahmen bis hin zu modernen Videoarbeiten. Da die Mehrzahl der Ausstellungen in hauptstädtischen Museen und Galerien zu besichtigen ist, sich im Süden des Landes jedoch so einige bedeutungsvolle Kulturinstitutionen, wie etwa das CNA, die Düdelinger Galerie „Nei Liicht“ oder aber die Escher Kulturfabrik, befinden, die an diesem europäischen Event teilnehmen, stellt das „Café-Crème“ für das Wochenende vom 28. und 29. März einen Buspendeldienst zur Verfügung, der die Besucher von Luxemburg-Stadt nach Düdelingen und wieder zurück transportiert.

Aus Kostengründen war es allerdings nicht möglich, diesen Bus-Shuttle-Service für die Fahrt in die Partnerstadt Clerf anzubieten, wo das Museum „Family of Man“ angesiedelt ist.

Zwischen Tradition und Wandel

Auch in diesem Jahr reflektiert der „Europäische Monat der Fotografie“ über die Folgen, die der technologische Wandel der Fotografie nach sich zieht: Inwiefern verändern sich künstlerische Konzeptionen im Zeitalter der zunehmenden Digitalisierung der Fotografie? Hat die analoge Fotografie überhaupt noch eine Überlebenschance? Inwieweit kann die Digitalisierung als eine Weiterführung der medialen Fotografie gedeutet werden?

Foto : Kontrastreiche Porträts zeigt die Ausstellung „Billy & Hells – Sisters of Mercy“ in der „Leslie’s Art Gallery“ Bridel.

Europäischer Monat der Fotografie 2009 Luxemburg
Sämtliche Informationen zu den verschiedenen Ausstellungen unter: www.emoplux.lu